Mittwoch, 29. Juni 2011

Zusatztermin Frank Golischewski

Nachdem der Kabarettabend mit Frank Golischewski im Lokschuppen in Jever im Rahmen des Musikalischen Sommers recht schnell ausverkauft war, haben wir kurzerhand mit Frank gemeinsam beschlossen, einen Zusatztermin am Abend vorher einzurichten. So spielt er nun schon am Dienstagabend, 26. Juli 2011 um 20:00 Uhr bei uns im Landschaftsforum sein Programm "Uppsala!" und freut sich auf ein weiteres Gastspiel in Ostfriesland. Auf diese Weise sind aus geplanten sechs Veranstaltungen im Forum schon drei Wochen vor dem Start des Musio sieben geworden. Ich bin gespannt, was sich da sonst noch so entwickelt.

Dienstag, 28. Juni 2011

Das Klaus Spencker Trio

Bevor am Freitagabend das Klaus Spencker Trio im Landschaftsforum spielen konnte, mussten Gert Ufkes und Wiebke Schoon noch das Schlagzeug und einen Verstärker bei der Musikschule ausleihen. Diese hatte Klaus nämlich dort reserviert. Die Abholung war mit allerlei Schwierigkeiten verbunden, da der Verstärker zu klein war, sodass kurzfristig ein anderer besorgt werden musste und im Vorfeld das reservierte Auto schon nicht zur Verfügung stand. Glücklicherweise war dann abends aber alles da, alles in Ordnung und die Stimmung im Publikum, bei der Band und dem ausgedünnten Team gut. Dirk Lübben und Wibke Heß waren nämlich noch in Sachen Musikalischer Sommer bei der Musikland-Tagung unterwegs und Uwe Pape war eigentlich "Abi-mäßig" eingespannt (später aber dann doch kurz da).
Die mehr als neunzig Gäste ließen sich von dem melodiösen Jazz des Trios schnell einnehmen und selbst diejenigen, die eigentlich eher "Bierjazz" erwartet hatten, waren nach kurzer Zeit doch sehr zufrieden. Das Ganze hat jedenfalls Lust auf mehr gemacht. Schön, dass sich schon bald wieder die Gelegenheit bietet, das Klaus Spencker Trio live zu erleben: Am Montag, den 8. August 2011 spielen die Jungs in gleicher Besetzung (Klaus Spencker - Gitarre, Marc Muellbauer - Bass und Sebastian Merck - Schlagzeug) nämlich noch einmal im Rahmen des Musikalischen Sommers in der Kirche zu Pewsum.
Nach dem Konzert hat sich unser Bühnenbauer und Techniker Dieter Schur netterweise bereit erklärt, die ausgeliehenen Sachen sicher in seinem Anhänger zu verstauen und am Montag mit Gerts Hilfe wieder zurück zu bringen: Schön, dass solche Sachen spontan möglich sind. Allerdings war auch das wieder mit Schwierigkeiten verbunden, da die Straßensperrungen für den Tag der Niedersachsen direkt vor unserer Tür beginnen. Den Rückweg hat Gert dann freiwillig zu Fuß angetreten, damit Dieter nicht den ganzen Tag in Aurich verbringen musste.

Montag, 20. Juni 2011



Am Freitag spielt um 20:00 Uhr Klaus Spencker mit seinem Trio im Landschaftsforum. Damit man sich unter seiner Musik etwas mehr vorstellen kann, habe ich hier dieses YouTube-Video verlinkt. Jazz ist ja doch ein sehr dehnbarer Begriff. Mir persönlich gefällt zwar grundsätzlich Jazz, aber nicht jede Art. Und die Gitarre im Jazz ist ja auch kein alltägliches Instrument.

Donnerstag, 16. Juni 2011



Neben dem Vorverkauf für den Musikalischen Sommer und den Dingen, die sonst so im Landschaftsforum anstehen, bereiten wir gerade den Flyer mit dem Programm für das zweite Halbjahr mit unseren Veranstaltungen vor. Besonders freue ich mich dabei auf das Lisbeth Quartett, das mit einem Jazzkonzert im September nach Aurich kommt. Außerdem bin ich gespannt auf das Programm von Nicolas Evertsbusch. Der hat nämlich vor etwa zehn Jahren ein Praktikum im Musikalischen Sommer gemacht und ist uns in sehr guter Erinnerung geblieben. Vor einiger Zeit hat er uns sein Programm "Gewächse aus dem Evertsbusch" - ein musikalisches Kabarett vorgestellt. Er war übrigens derjenige, der uns auf unserem alten Briefpapier von der Kulturagentur so freundlich oben aus der Ecke entgegengeblickt hat.
Wir planen, das Programm beim Konzert mit dem Klaus Spencker Trio auslegen zu können. Natürlich wird es dann auch hier erscheinen.

Klaus Spencker Trio am 26. Juni

Schon am nächsten Freitag, dem 26. Juni haben wir um 20:00 unser nächstes Konzert im Landschaftsforum. Der gebürtige Auricher und Gitarrist Klaus Spencker bringt zusammen mit Sebastian Merk am Schlagzeug und Bassist Marc Muellbauer nicht nur musikalisch erzählte Geschichten auf die Bühne. Das Trio gibt auch schon einen reizvollen Vorgeschmack auf die Konzerte beim diesjährigen Musikalischen Sommer in Ostfriesland.

„Wenn ich mich mit der Gitarre hinsetze und mal Zeit zum Schreiben habe, ist das wie ein riesiger Tisch, auf dem ein Haufen Postkarten, Bilder, Briefe, Zeitungsschnipsel und Zweige, die mein Sohn aus dem Wald mitgebracht hat, liegt. Anfangs schreibe ich nur Skizzen und Formen auf, aber irgendwann macht es Klick und die Geschichten nehmen Gestalt an.“ So beschreibt Klaus Spencker die Entstehung seiner Musik und was aus diesen Skizzen und Formen wird, begeistert ein immer größeres Publikum und sichert seinem Namen einen Platz im deutschen Jazz, nachdem er sein musikalisches Handwerk in Amerika erlernt hat. Neben den Einflüssen von Pat Metheny und John Abercrombie ist seine Musik vor allem geprägt von seiner akustischen Gitarre: „Mir wurde oft nachgesagt, wenn ich begleite, klinge das wie ein E-Piano oder Klavier. Tatsächlich habe ich mich während des Studiums auch intensiv mit Bill Evans beschäftigt.“

Zwar heißt Klaus Spenckers aktuelles Album „December“, passt mit seiner Leichtigkeit und Stimmung aber perfekt zu einem Sommerabend, erzählt Geschichten von Bewegungen in der Zeit und vom Wechsel der Jahreszeiten. Zugleich zeichnen die einzelnen Titel aber auch ein Bild der individuellen Auseinandersetzung des Künstlers mit Traditionen. Ein Kampf mit den amerikanischen Wurzeln des Jazz, die sich nicht einfach in eine deutsche Musiktradition einpflanzen lassen. So gilt es umso mehr, aus der Tradition heraus etwas Eigenes zu entwickeln und das tut Klaus Spencker mit leisen Tönen- weich, transparent und klar. Töne, die Konzerte zum Innehalten und Lauschen versprechen.

Klaus Spencker Trio

Datum: 24.06.2011

Beginn: 20.00 Uhr, Einlass: 19.30 Uhr

Eintritt: 15 €, Schüler und Studenten 7,50 €

Informationen und Karten gibt es unter Tel.: 04941 179976, per Fax: 04941 179975 und per E-Mail: karten@ostfriesischelandschaft.de oder im Landschaftsforum der Ostfriesischen Landschaft, Georgswall 1 – 5, 26603 Aurich.