Donnerstag, 6. Januar 2011

Liedermacher-Duo Simon & Jan

Am Freitag, 28. Januar 2011 um 20:00 Uhr startet das Landschaftsforum mit seiner ersten Veranstaltung ins neue Jahr. Dabei handelt es sich für uns um eine Premiere: Wir begeben uns auf das Gebiet des "Liedermachings". Hier ist im Laufe der letzten Jahre eine hervorragende Szene entstanden.

"Keine große Plattenfirma hat derzeit einen Liedermacher unter 40 im Angebot. Trotzdem gibt es eine ausgeprägte neue Kultur des gesungenen Wortes in Deutschland, sie wird nur bisher von der Öffentlichkeit fast nicht wahrgenommen. Ihre Namen rufen bei den meisten nur ein Achselzucken hervor, dabei haben sie alle eine Qualität, die den wenigsten älteren Vertretern ihres Genres gegeben war: Unterhaltungswert. Da setzt sich tatsächlich einer mit ner Wanderklampfe vor die Leute und rockt den Saal. Da hört man plötzlich ein textorientiertes Lied zur Gitarre, ohne unmittelbar zu gähnen oder ein Schuldgefühl zu entwickeln. Nein, man muss lachen. Seltsam, nicht? Das kennt man gar nicht so. Gibt es aber.

Simon & Jan

Das Liedermacherduo Simon & Jan aus Oldenburg hat seit seiner Gründung 2006 zahlreiche Bühnen – von Barhockern über Kleinkunstbühnen bis hin zu Open Air Festivals – bespielt. Mit zwei Gitarren und zwei Stimmen bewegen sie sich zwischen Südamerika und Wanne-Eickel, Chianti Classico und Hansa Pils, zwischen Fast Food und schwerer Kost. Hier trifft die bekiffte Zimmerfliege auf den traurigen alten Mann, der die Chance zum Go-Card-Rennen verpasste und der kranke Vogel Klaus auf Herrn Kaiser von der Hamburg-Mannheimer. Seit Ende 2009 haben die beiden Musiker Simon Eickhoff und Jan Traphan endlich ihr Debütalbum „Simon & Jan“ im Gepäck – Kippe aus, anschnallen, Schnauze halten!"
© www.liedermaching.de

weitere Infos und Hörproben: www.myspace.com/simonundjan

Pressestimme: „Den beiden sympathischen Musikern aus Oldenburg gelang es schnell, die Zuhörer für ihren scharfen Blick auf die kleinen Dinge des Alltags – mal schräg, mal vergnüglich – zu gewinnen. Mit ihren exzellent arrangierten Liedern bewiesen Simon Eickhoff und Jan Traphan viel Sprachgefühl und Wortwitz.“ (NWZ, 09.09.2008)

Übrigens haben die Jungs 2010 den Jugend kulturell Förderpreis "Kabarett und Co." abgesahnt - dadurch sind wir auf sie gestoßen.

Eintrittskarten gibt es ab Montag zum Preis von 15,00 Euro auf den gewohnten Wegen bei Wiebke Schoon. Schüler und Studenten zahlen die Hälfte.